Nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit

lernen – ausbilden – zusammenarbeiten

Mehr lesen

Neugenehmigung aller Rahmenlehrpläne HF per Ende 2022

Höhere Berufsbildung

Gestützt auf die Verordnung des WBF über Mindestvorschriften für die Anerkennung von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien der höheren Fachschulen (MiVo-HF) bereiten OdASanté und der Verband Bildungszentren Gesundheit Schweiz BGS derzeit die Neugenehmigung aller Rahmenlehrpläne unter ihrer Trägerschaft bis spätestens Ende 2022 durch das SBFI vor. Die Arbeiten sind bei allen neun Rahmenlehrplänen auf Kurs.

Der Stand der Arbeiten sowie der Planung hinsichtlich der Neugenehmigung aller Rahmenlehrpläne HF unter der Trägerschaft von OdASanté und des BGS präsentiert sich aktuell wie folgt:

  • Der Rahmenlehrplan DH HF ist von der Geschäftsstelle von OdASanté strukturell an die neue MiVo-HF angepasst worden. Die zuständige Entwicklungskommission hat die Anpassungen im 2020 begutachtet und die Trägerschaft den revidierten Rahmenlehrplan (RLP) Ende 2020 verabschiedet. Geplant ist, dass das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) im Frühling 2021 den revidierten RLP genehmigt und in Kraft setzt.
  • Am Rahmenlehrplan Pflege HF hat die zuständige Entwicklungskommission im 2020 im Rahmen einer Teilrevision gewisse kleinere Anpassungen vorgenommen und diese Ende Jahr zuhanden der Trägerschaft verabschiedet. Geplant ist, dass das SBFI Mitte 2021 den revidierten RLP genehmigt und in Kraft setzt. Zudem treibt die Entwicklungskommission aufgrund der sich stark verändernden Bedingungen in der Arbeitswelt sowie unter Berücksichtigung gewisser Rahmenbedingungen und verschiedener übergeordneter Entwicklungen die grosse Revision des Rahmenlehrplans voran. Unter Einbezug der Erkenntnisse aus dem Projekt "Abschlüsse in Pflege und Betreuung" wird eruiert, welche grundlegenden Anpassungen am Rahmenlehrplan angezeigt sind. Zu gegebener Zeit werden dazu auch Betriebe und Schulen befragt.
  • Ende 2020 hat die zuständige Entwicklungskommission die strukturellen Anpassungen am Rahmenlehrplan MTR HF verabschiedet. Zudem beantragt die Entwicklungskommission bei der Trägerschaft, dass sich das im Rahmenlehrplan geregelte Qualifikationsverfahren wie bei fast allen anderen Rahmenlehrplänen HF im Gesundheitsbereich auf die drei Elemente praxisorientierte Diplom- oder Projektarbeit, Praktikumsqualifikation und Prüfungsgespräch beschränke und die klinische Prüfung aus dem Rahmenlehrplan MTR HF gestrichen werde. Eine Mehrheit der verschiedenen Vertretungen in der Entwicklungskommission ist der Meinung, dass die praktische Beurteilung über die Praktikumsqualifikation ein besseres Bild abgebe und der Mehrwert der klinischen Prüfung fraglich sei. Geplant ist, dass das SBFI Mitte 2021 den revidierten RLP genehmigt und in Kraft setzt.
  • Der Rahmenlehrplan NDS HF AIN ist von der Geschäftsstelle von OdASanté strukturell an die neue MiVo-HF angepasst worden. Die Entwicklungskommission begutachtet die Anpassungen im 2021 und verabschiedet sie zuhanden der Trägerschaft. Geplant ist, dass das SBFI Ende 2021 den revidierten RLP genehmigt und in Kraft setzt.
  • Der Rahmenlehrplan BMA HF wurde im Herbst 2020 bei Betrieben und Bildungsanbietern überprüft. Die zuständige Entwicklungskommission begutachtet Anfang 2021 die Resultate der Überprüfung und legt die weiteren Schritte fest. Geplant ist, dass das SBFI im Frühling 2022 den revidierten RLP genehmigt und in Kraft setzt.
  • Der Rahmenlehrplan OT HF wird von der zuständigen Entwicklungskommission grundsätzlich als aktuell eingestuft. Basis dieser Beurteilung bildet die Befragung der Praktikumsbetriebe und der Bildungsanbieter. Einzelne Abschnitte werden inhaltlich und strukturell revidiert. Zurzeit läuft eine Umfrage, inwiefern OT HF in der Sterilisation arbeiten. Geplant ist, dass das SBFI im Frühling 2022 den revidierten RLP genehmigt und in Kraft setzt.
  • Der Rahmenlehrplan Podologie HF wurde im Herbst 2020 bei Betrieben und Bildungsanbietern überprüft. Die zuständige Entwicklungskommission wird Anfang 2021 die Resultate der Überprüfung begutachten und die weiteren Schritte festlegen. Geplant ist, dass das SBFI im Frühling 2022 den revidierten RLP genehmigt und in Kraft setzt.
  • Der Rahmenlehrplan Orthoptik HF wird im 2021 ein erstes Mal inhaltlich überprüft. Die Entwicklungskommission sieht vor, den Rahmenlehrplan zu optimieren, geht aber davon aus, dass keine grundlegenden Änderungen erforderlich sind. Die betroffenen Verbände – auch diejenigen, die nicht Einsitz nehmen in die Entwicklungskommission – erhalten die Gelegenheit, Stellung zu nehmen zu dem alsdann auf der Basis der Befragung von Schulen und Betrieben festgestellten, konkreten Anpassungsbedarf. Geplant ist, dass das SBFI im Frühling 2022 den revidierten RLP genehmigt und in Kraft setzt.
  • Der Rahmenlehrplan Aktivierung HF wird nach Abschluss der Berufsfeldanalyse Alltagsgestaltung – Aktivierungstherapie ab Sommer 2021 überprüft und revidiert. Geplant ist, dass das SBFI im Herbst 2022 den revidierten RLP genehmigt und in Kraft setzt.

Anerkennungsverfahren

Nach einer Änderung des Rahmenlehrplans überprüft das SBFI gemäss MiVo-HF Art. 22 die Anerkennung der darauf beruhenden anerkannten Bildungsgänge und Nachdiplomstudien. Im Rahmen eines Anerkennungsverfahrens wird überprüft, ob der Bildungsgang oder das Nachdiplomstudium den Anforderungen der MiVo-HF und des jeweiligen Rahmenlehrplans entspricht. Für diese Überprüfung ernennt das SBFI eine-n Leitexperten/in sowie eine-n Fachexperten/in. Die Leitexpertin bzw. der Leitexperte verfügt über einen pädagogischen Hintergrund und ist hauptverantwortlich für den Prozess. Die Fachexpertin bzw. der Fachexperte vertritt den jeweiligen Fachbereich und ist hauptverantwortlich für die fachliche Beurteilung des Bildungsangebots. Die FachexpertInnen werden vom SBFI in Zusammenarbeit mit der Trägerschaft (OdASanté und BGS) nominiert.