Berufsprüfung

Das Bestehen einer eidgenössischen Berufsprüfung (BP) führt zu einem gesamtschweizerisch anerkannten Abschluss der Tertiärstufe B (höhere Berufsbildung).

Die Positionierung der eigenössischen Prüfungen (Berufsprüfung und Höhere Fachprüfung) innerhalb der Tertiärstufe B wird der Branche überlassen, sie kann daher von Branche zu Branche Unterschiede aufweisen. Innerhalb einer Branche ist aber ein stimmiger Aufbau gefordert.

Die zuständigen Organisationen der Arbeitswelt regeln die Zulassungsbedingungen, Lerninhalte, Qualifikationsverfahren, Ausweise und Titel. Sie berücksichtigen dabei die anschliessenden Bildungsgänge.

Fachfrau/-mann Langzeitpflege und -betreuung

Die Prüfungsordnung für die eidgenössische Berufsprüfung Fachfrau/-mann Langzeitpflege und –betreuung ist am 7. Mai 2015 in Kraft getreten.

Die folgenden Organisationen der Arbeitswelt bilden die Trägerschaft für die Berufsprüfung:

Medizinische/-r Kodierer/-in

Die Prüfungsordnung für die eidgenössische Berufsprüfung Medizinische Kodiererinnen / Medizinische Kodierer ist am 25. April 2008 in Kraft getreten.

Die folgenden Organisationen der Arbeitswelt bilden die Trägerschaft für die Berufsprüfung:

Die OdASanté ist in der für die Berufsprüfung zuständigen Prüfungskomission (PK) mit beratender Stimme vertreten.

Medizinische/-r Masseur/-in

Die Prüfungsordnung für die eidgenössische Berufsprüfung Medizinischer Masseur / medizinische Masseurin ist am 19. Juni 2009 in Kraft getreten.

Die Trägerschaft für die Berufsprüfung bildet die Organisation der Arbeitswelt Medizinischer Masseure (OdA MM).

Die OdASanté ist in der für die Berufsprüfung zuständigen Qualitätssicherungskommission (QSK) mit beratender Stimme vertreten.

Transportsanitäter

Die Prüfungsordnung für die eidgenössische Berufsprüfung Transportsanitäterinnen / Transportsanitäter ist am 18. April 2008 in Kraft getreten.

Die Trägerschaft für die Berufsprüfung bildet das Forum Berufsbildung Rettungswesen.

Die Entwicklung der eidgenössischen Berufsprüfung Transportssanitäterinnen / Transportssanitäter hat parallel zur Erarbeitung des Rahmenlehrplans Rettungssanität HF stattgefunden. Inhaberinnen und Inhaber eines Fachausweises Transportsanität (Berufsprüfung) haben die Möglichkeit, in zwei Jahren das Diplom dipl. Rettungssanitäterin / dipl. Rettungssanitäter HF zu erwerben.