Berufs-Schweizermeisterschaften

OdASanté führt in enger Kooperation mit der Stiftung SwissSkills im Zweijahresrhythmus Berufs-Schweizermeisterschaften für Fachmänner und Fachfrauen Gesundheit durch.

Junge Berufsleute, die an den nationalen Berufs-Schweizermeisterschaften teilnehmen wollen, müssen sich zuvor an den regionalen / kantonalen Berufsmeisterschaften qualifizieren. Zuständig für die Organisation und Durchführung der regionalen / kantonalen Berufsmeisterschaften sind die kantonalen Organisationen der Arbeitswelt.

SwissSkills 2018

Aufgrund des Erfolgs der SwissSkills Bern 2014 hat die Stiftung SwissSkills in Absprache mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI beschlossen, 2018 erneut eine zentrale Schweizer Berufsmeisterschaft, die SwissSkills 2018, durchzuführen. Diese finden vom 12. bis 16. September 2018 in den Messehallen der BERNEXPO in Bern statt.

Gemeinsam mit ihren Partnerorganisationen und den kantonalen Organisationen der Arbeitswelt ist auch OdASanté Teil dieses nationalen Anlasses. Auf dem rund 400 Quadratmeter grossen Pavillon von OdASanté messen sich voraussichtlich 24 Kandidatinnen und Kandidaten aus 13 Kantonen. Ihr Ziel: der Schweizermeistertitel.

Für die Rekrutierung der Kandidatinnen und Kandidaten sind die kantonalen Organisationen der Arbeitswelt zuständig. Bei ihnen sind die Bedingungen und Anmeldeformulare für die Teilnahme erhältlich:

Berufs-Schweizermeisterschaften 2016

Vom 1. bis 4. September 2016 hat OdASanté in den Olma Hallen St. Gallen die zweiten Berufs-Schweizermeisterschaften Fachmann / Fachfrau Gesundheit durchgeführt. Die an den Berufs-Schweizermeisterschaften beteiligten Kantonalen Organisationen der Arbeitswelt stellten die 19 Kandidatinnen (es haben sich ausschliesslich Frauen für die nationalen Berufs-Schweizermeisterschaften FaGe 2016 qualifiziert), welche um den Schweizermeistertitel kämpften.

Wettkampfinhalt

Der Wettkampf fand in einem Patientenzimmer, einem Stationsbüro und einem nicht einsehbaren Lagerraum statt. Die einzelne Kandidatin betreute zeitgleich zwei Klientinnen oder Klienten (Simulationspersonen).

Die Wettkampfsequenz spielte fiktiv in der Zeit von 07:30 bis 09:30 Uhr. Die Kandidatin erhielt eine spezifische Aufgabenstellung, die aus verschiedenen Kompetenzen des Berufsprofils bestand. Sie plante den Arbeitsablauf anhand der Klientendokumentationen und führte die Aufgaben unter Berücksichtigung der individuellen Anliegen der Klientinnen oder Klienten durch. Neben den Fertigkeiten waren speziell Fähigkeiten wie Kommunikations- und Einfühlungsvermögen sowie Arbeitsorganisation gefordert.

Bewertung

Beim Wettkampf ging es nicht darum, wer die Aufgabenstellung am schnellsten erledigt. Wichtig war vielmehr, dass die Fachfrau Gesundheit den ganzen Prozess, der sich aus mehreren Pflegesituationen zusammensetzt, professionell umsetzen kann. Die Bewertung erfolgte nach ähnlichen Kriterien, wie sie im Rahmen eines Qualifikationsverfahrens zur Anwendung kommen.

Wettkampfzeiten

 

Partnerschaften Berufs-Schweizermeisterschaften 2016

OdASanté bedankt sich bei folgenden Partnerorganisationen und -unternehmen für ihr Engagement:

 

Berichterstattung in den Medien

SwissSkills Bern 2014

An den Berufs-Schweizermeisterschaften SwissSkills Bern 2014 vom 17. bis 21. September haben sich angehende Berufsleute aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung zu einem Grossanlass mit spitzensportlicher Note getroffen. Im Pavillon von OdASanté haben 14 junge Fachfrauen Gesundheit FaGe aus sechs Kantonen ihr Können unter Beweis gestellt. Als Siegerin ging Alexandra Najer aus Dagmersellen hervor. Zweite wurde Carolin Abromeit aus dem Kanton Aargau. Dritte wurde Flavia Schönle aus dem Kanton Bern.

Aufgabenstellung

Der Pavillon von OdASanté war in zwei Kernbereiche aufgeteilt: einem Wettbewerbs- und einem Berufsdemonstrationsbereich. Im Wettbewerbsbereich fanden die Wettkämpfe statt.

Die Arbeit der Fachfrau oder des Fachmanns Gesundheit (FaGe) bringt kein Produkt hervor, deshalb wurden beim Wettkampf nicht nur die einzelnen Tätigkeiten, sondern der ganze Prozess beurteilt. Der Wettkampf fand in einem Patientenzimmer, einem Stationsbüro und einem nicht einsehbaren Lagerraum statt. Die Kandidatin betreute zeitgleich zwei Klientinnen oder Klienten (Simulationspersonen). Die fiktive Wettkampfsequenz spielte in der Zeit von 07:30 bis 10:00 Uhr. Die Kandidatin erhielt eine spezifische Aufgabenstellung, die unter anderem aus den Bereichen Pflege und Betreuung und Medizinaltechnik zusammensetzt war. Sie plante den Arbeitsablauf anhand der Klientendokumentationen und führte die Aufgaben unter Berücksichtigung der individuellen Anliegen der Klientinnen oder Klienten durch. Neben den Fertigkeiten waren speziell Fähigkeiten wie Kommunikations- und Einfühlungsvermögen und Arbeitsorganisation gefordert.

Partnerschaften SwissSkills Bern 2014

Für die professionelle Durchführung der nationalen Berufswettbewerbe an den SwissSkills Bern 2014 durfte OdASanté auf die Unterstützung folgender Partner zählen:

Berichterstattung in den Medien