News

09.07.2020
Abschlüsse Pflege

Projekt Abschlüsse Pflege kann wie geplant starten

Ende Juni hat der Vorstand von OdASanté dem Budget des Projektes Abschlüsse Pflege zugestimmt und das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI den beantragten Förderbetrag gutgeheissen. Daraufhin hat sich das Projektteam Anfang Juli zur Kick-off-Sitzung getroffen. Das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB, welches das Mandat für das Projekt übernommen hat, wird im August die Arbeiten aufnehmen.

Vorstand OdASanté und SBFI fällen Entscheide und sichern die Finanzierung

Im Rahmen eines Vorprojektes hat der Vorstand OdASanté die Eckwerte des Projektes Abschlüsse Pflege in drei Etappen festgelegt:

  • Inhaltlicher Rahmen und grober Finanzrahmen im März 2019
  • Projektstruktur und Besetzung der Projektorgane im November 2019
  • Projektbudget im Juni 2020

Im Juni 2020 hat zudem das SBFI dem von OdASanté eingereichten Finanzierungsgesuch stattgegeben und finanzielle Unterstützung zugesichert.

Projektorgane nehmen die Arbeit auf

Der Vorstand von OdASanté hat als Projektträger eine Projektorganisation aufgebaut. Er selber übernimmt die strategische Projektsteuerung. Weiter hat er ein Projektteam eingesetzt, welches die Projektleitung in fachlichen und wissenschaftlichen Fragestellungen berät.

Als Auftragnehmerin für die Durchführung des Projektes konnte das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB gewonnen werden. Das EHB übernimmt die Projektverantwortung formal, inhaltlich und zeitlich. Eine Begleitgruppe wird Zwischenresultate und Resultate diskutieren und Einschätzungen zu Fragen im Projekt abgeben.

Anfang Juli 2020 hat die erste Sitzung des Projektteams stattgefunden. Dabei sind unter Anwesenheit der Mandatnehmerin unter anderem konzeptionelle Fragen zum Projekt diskutiert worden.

Nächste Schritte im Projekt

Im August 2020 startet das EHB mit dem Teilprojekt 1, das zum Ziel hat, Hypothesen zu pflegerelevanten Trends und Instrumente für eine berufsübergreifende Analyse im Feld der Pflegeberufe zu erarbeiten. Mittels systematischer Recherchen in der wissenschaftlichen Fachliteratur werden in mehreren Zyklen neue Anforderungen an Pflegeberufe identifiziert und Instrumente zur berufsübergreifenden Beschreibung der benötigten Kompetenzen erarbeitet. Die Recherchen werden in Kooperation mit dem Institut für Pflegewissenschaft Basel durchgeführt. Die Ergebnisse werden anschliessend in zwei Runden mit Expertenbefragungen und Fokusgruppen aller Pflegestufen und Sprachregionen validiert, gewichtet und weiterentwickelt.

Damit stehen Instrumente und ein Orientierungsrahmen für die nächsten Projektetappen zur Verfügung, in denen Arbeitshypothesen zu neuen Kompetenzanforderungen in Pflegeberufen auf die verschiedenen Pflegeabschlüsse übertragen und diskutiert werden. Das Vorgehen schafft auch eine gemeinsame Basis für das Verständnis der verschiedenen Ebenen und Dimensionen von Kompetenzbeschreibungen für Pflegeberufe, um die Berufsentwicklung der Pflegeabschlüsse künftig besser koordinieren zu können.

Erste Zwischenresultate werden im ersten Quartal 2021 erwartet. Abgeschlossen wird dieses erste Teilprojekt voraussichtlich im Herbst 2021.