News

29.01.2019
Eidgenössische Prüfungen im Pflegebereich

Neue Abschlüsse für Fachleute im Pflegebereich

Onkologiepflege, Nephrologiepflege und Diabetesfachberatung: Wer in einer dieser drei Vertiefungsrichtungen ein eidgenössisches Diplom erlangen möchte, hat neu die Möglichkeit dazu. Die Nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit OdASanté und das zuständige Prüfungssekretariat EPSanté arbeiten an der Umsetzung der vom SBFI genehmigten Prüfungsordnungen.

Foto: Martin Glauser

Angesichts der demografischen Entwicklung haben es Fachpersonen im Bereich der Pflege zunehmend mit spezifischen Pflegebedürfnissen ihrer Klientinnen und Klienten zu tun. Chronische Erkrankungen wie Niereninsuffizienz, Depression, Demenz, Diabetes mellitus und Krebs kommen immer häufiger vor. Entsprechend wichtig sind in der Praxis situationsgerechte Betreuungs-, Zusammenarbeits- und Organisationsmodelle – und spezifisch geschultes Personal.

Hier hat OdASanté angesetzt und 2014 das Projekt "Eidgenössische Prüfungen im Pflegebereich" ins Leben gerufen. In enger Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus Praxis und Bildung hat sie für mehrere Fachrichtungen die Kompetenzen erarbeitet. Parallel dazu hat sie die Trägerschaften mit Verbänden geklärt.

Eine Berufsprüfung und sieben Höhere Fachprüfungen

Das Resultat: insgesamt eine Berufsprüfung (BP) und sieben Höhere Fachprüfungen (HFP). Drei davon, die HFP für Fachexpertin / Fachexperte in Onkologiepflege, die HFP für Fachexpertin / Fachexperte in Nephrologiepflege und die HFP für Fachexpertin / Fachexperte in Diabetesfachberatung, sind im Januar 2019 vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI genehmigt worden. Zwei weitere – die BP für Fachfrau / Fachmann in psychiatrischer Pflege und Betreuung und die HFP für Fachexpertin / Fachexperte in Palliative Care – stehen kurz vor der Genehmigung. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen schliesslich die HFP in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege, die HFP in Psychiatriepflege und die HFP in Mütter- / Väterberatung.

Weiterführende Informationen

Informationen zu den einzelnen Prüfungen gibt es in der Medienmitteilung vom 29.01.2019 sowie auf www.epsante.ch

Informationsveranstaltung für Modulanbieter

OdASanté führt am 5. April 2019 in Bern für die Modulanbieter eine Informationsveranstaltung durch. An der Veranstaltung gibt es Informationen zum künftigen Angebot an weiterführenden Abschlüssen im Bereich Pflege, zum laufenden Implementierungsprozess und zur Durchführung der Prüfungen sowie zu Rollen und Zuständigkeiten. Pro Modulanbieter sind maximal zwei Vertreter/-innen zugelassen. Eine Voranmeldung ist obligatorisch (Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2019): info@odasante.ch