News

20.10.2017
Kommunikation & Public Relations

WorldSkills Competitions Abu Dhabi 2017: Wir sind Weltmeister!

Irina Tuor, Fachfrau Gesundheit im Kantonsspital Graubünden, holt an den diesjährigen Berufs-Weltmeisterschaften in Abu Dhabi Gold in der Kategorie Health and Social Care. Die 20-Jährige aus dem Bündnerischen Brigels hat sich erfolgreich gegen ihre Kontrahentinnen und Kontrahenten aus 13 weiteren Ländern durchgesetzt.

 

Irina Tuor (Mitte) hat die Herausforderung an den WorldSkills Competitions 2017 in Abu Dhabi mit Bravour gemeistert und gezeigt, dass sie mit ihrem Fachwissen und ihren Kompetenzen Weltspitze ist. Gestern Abend, 19. Oktober 2017, durfte sie in der du Arena in Abu Dhabi eine Goldmedaille entgegennehmen. Gemeinsam mit Finnland belegt sie Rang 1 von insgesamt 14. „Mir geht es gut“, sagte sie als erstes nach der Medaillenvergabe. „Ich könnte die ganze Welt umarmen.“ Auch Expertin Sabina Decurtins ist begeistert vom Erfolg: „Der Wettkampf war alles andere als einfach. Das viele Training hat sich gelohnt. Irina hat eine top Leistung gezeigt. Spitze!“

Das Ticket für die Teilnahme an den WorldSkills Competitions 2017 hat sich Irina Tuor an den FaGe-Berufs-Schweizermeisterschaften 2016 geholt, welche anfangs September 2016 von OdASanté, die Nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit, in den Olma Hallen St. Gallen veranstaltet wurden. In enger Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital Graubünden hat OdASanté in der Folge die Vorbereitungsarbeiten für die Weltmeisterschaft koordiniert und so die Teilnahme überhaupt ermöglicht.

Qualität des FaGe-Berufes und der Berufsbildung Schweiz

„Wir alle vom Kantonsspital Graubünden sind sehr stolz auf Irina und gratulieren ihr herzlich zu ihrem grossen Erfolg. Die Goldmedaille zeigt auch, dass wir im Kantonsspital Graubünden über ein erfolgreiches Ausbildungsmodell und eine sehr hohe Ausbildungsqualität sowie engagierte und kompetente Ausbildungspersonen verfügen. Auch das freut mich sehr“, sagt Dr. Arnold Bachmann, CEO des Kantonsspitals Graubünden.

Urs Sieber, Geschäftsführer von OdASanté, betont die Qualität des FaGe-Berufes und der Berufsbildung Schweiz. „Die Teilnahme in Abu Dhabi zeigt, dass unsere Fachmänner und Fachfrauen Gesundheit Weltspitze sind.“ Der Beruf, der schweizweit seit mehreren Jahren auf Platz drei der meistgewählten Berufsbildungen rangiert, sei eine Erfolgsgeschichte. „Wir können sehr stolz sein.“

FaGe – Eine solide Berufsausbildung

Dank ihrer soliden, praxisnahen Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit war Irina Tuor für die Aufgaben in Abu Dhabi bestens gerüstet. Fachmänner und Fachfrauen Gesundheit erwerben ihre Kompetenzen in der Berufsschule, in den Überbetrieblichen Kursen und in der betrieblichen Praxis.

Ab dem ersten Ausbildungstag werden sie in den Pflegealltag eines Spitals oder einer Klinik, einer Alters- oder Pflegeeinrichtung, eines Rehabilitationszentrums oder der Spitex eingebunden. Während der Ausbildung erlangen sie die Fähigkeit, sich sowohl pflegerischen als auch medizinaltechnischen Verrichtungen anzunehmen. Ausserdem lernen sie in ihrem praktischen Alltag den professionellen Umgang mit Patienten und Klientinnen.

Grossempfang in Zürich

Die Berufs-Nationalmannschaft kehrt am Samstag, 21. Oktober 2017, aus Abu Dhabi zurück. Erwartet wird sie um 14.30 Uhr in den Hallen der Messe Zürich von Vertretern aus Politik, der Branchenverbände, der Arbeitgeber, den Familien und Fans.

Nähere Informationen zum Welcome Event gibt es hier: https://www.swiss-skills.ch/team/events/welcome-event/

WorldSkills Competitions 2019 in Kasan

Die nächsten Berufs-Weltmeisterschaften finden 2019 in Kasan, Russland, statt. Wer als FaGe die Schweiz in Kasan vertreten darf, gibt OdASanté spätestens zwei Monate nach den SwissSkills 2018 in Bern bekannt.

Dank an das Kantonsspital Graubünden, Clinic Dress und die OdA G+S

OdASanté bedankt sich an der Stelle bei ihren Partnern, dem Kantonsspital Graubünden, Clinic Dress und OdA Gesundheit und Soziales Graubünden, für die wertvolle Unterstützung.

Impressionen, Videos und Statements gibt es unter: www.swiss-skills.ch, www.facebook.com/odasante und im Blog von Expertin Sabina Decurtins.

> Medienmitteilung vom 20.10.2017