Eidgenössische Prüfungen im Gesundheitsbereich

Informieren Sie sich über die Prüfungsangebote.

Mehr lesen

EPSanté

EPSanté ist Dienstleisterin und Kompetenzzentrum für die Organisation und Durchführung von eidgenössischen Berufsprüfungen und Höheren Fachprüfungen im Gesundheitsbereich.

Fachexperte/in für Infektionsprävention im Gesundheitswesen HFP

Fachexperte/in für Infektionsprävention im Gesundheitswesen HFP

Berufsbeschreibung

Fachexpertinnen und Fachexperten für Infektionsprävention im Gesundheitswesen mit eidg. Diplom sind im Rahmen der Strukturen der jeweiligen Institution und innerhalb ihres Kompetenzbereichs verantwortlich für die Überwachung und Prävention von nosokomialen Infektionen und übertragbaren relevanten Infektionskrankheiten (verhüten, erkennen, bekämpfen). Sie handeln bereichsübergreifend in Stabs- und Kaderfunktion.

Auf www.gesundheitsberufe.ch wird der Beruf näher beschrieben.

Anmeldung zur Prüfung

Nächste Prüfungsdurchführung – Frühjahr 2022
Die genauen Daten folgen

Bildungsangebote in den Regionen

Prüfungsteile

  • Disposition der Diplomarbeit
  • Prüfungsteil 1 - Leitfaden „Diplomarbeit“
  • Prüfungsteil 2 - Leitfaden „Präsentation der Diplomarbeit"

Qualitätssicherungskommission

Liste der Mitglieder der QSK

Prüfungsexpert/innen

EPSanté such Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten:

Fachexperte/in in Diabetesfachberatung HFP

Fachexperte/in in Diabetesfachberatung HFP

Berufsbeschreibung

Fachexpertinnen und Fachexperten in Diabetesfachberatung mit eidgenössischem Diplom sind zur Betreuung, Schulung, Beratung und Begleitung von Patientinnen und Patienten mit Diabetes mellitus spitalintern und -extern sowie zur Ausbildung und Beratung von Fachpersonen im Gesundheitsbereich, von Bezugspersonen der Patientinnen und Patienten und von interessierten Laien befähigt.

Auf www.gesundheitsberufe.ch wird der Beruf näher beschrieben.

Anmeldung zur Prüfung

Gegenwärtig ist die Prüfung nicht ausgeschrieben.

Bildungsangebote in den Regionen

Fachexperte/in in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege HFP

Fachexperte/in in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege HFP

Berufsbeschreibung

Faxexpertinnen und Fachexperten in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege mit eidgenössischem Diplom pflegen, betreuen, begleiten alte Menschen, die an Polymorbidität leiden.

Das primäre Ziel ist, die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit der Menschen so lange als möglich zu erhalten und bei Bedarf Unterstützung auf der physischen, psychischen und sozialen Ebene zu geben. Dies erfordert die Kombination präventiver, kurativer, palliativer und rehabilitativer Massnahmen.

Auf www.gesundheitsberufe.ch wird der Beruf näher beschrieben.

Anmeldung zur Prüfung

Gegenwärtig ist die Prüfung nicht ausgeschrieben.

Fachexperte/in in Nephrologiepflege HFP

Fachexperte/in in Nephrologiepflege HFP

Berufsbeschreibung

Fachexpertinnen und Fachexperten in Nephrologiepflege mit eidgenössischem Diplom pflegen, betreuen, begleiten und schulen Patientinnen und Patienten mit nephrologischen Erkrankungen, Nierenersatztherapien, Nierentransplantationen sowie deren Bezugspersonen.

Auf www.gesundheitsberufe.ch wird der Beruf näher beschrieben.

Anmeldung zur Prüfung

Gegenwärtig ist die Prüfung nicht ausgeschrieben.

Prüfungsexpert/innen

EPSanté sucht Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten:

Fachexperte/in in Onkologiepflege HFP

Fachexperte/in in Onkologiepflege HFP

Berufsbeschreibung

Fachexpertinnen und Fachexperten in Onkologiepflege mit eidgenössischem Diplom pflegt krebskranke Patientinnen und Patienten und ihre Bezugspersonen im häuslichen Bereich und in Institutionen (ambulant und stationär) aller Altersgruppen und in allen Krankheitsphasen.

Auf www.gesundheitsberufe.ch wird der Beruf näher beschrieben.

Anmeldung zur Prüfung

Gegenwärtig ist die Prüfung nicht ausgeschrieben.

Prüfungsexpert/innen

EPSanté sucht Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten:

Fachexperte/in in Palliative Care HFP

Fachexperte/in in Palliative Care HFP

Berufsbeschreibung

Fachexpertinnen und Fachexperten in Palliative Care mit eidgenössischem Diplom begleiten Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen und/oder chronisch fortschreitenden Krankheiten.

Auf www.gesundheitsberufe.ch wird der Beruf näher beschrieben.

Anmeldung zur Prüfung

Gegenwärtig ist die Prüfung nicht ausgeschrieben.

Prüfungsexpert/innen

EPSanté such Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten:

Fachexperte/in in Psychiatriepflege HFP

Fachexperte/in in Psychiatriepflege HFP

Berufsbeschreibung

Fachexpertinnen und Fachexperten in Psychiatriepflege mit eidgenössischem Diplom sind auf Expertenstufe zur Pflege, Unterstützung, Beratung und Schulung der betreffenden Klientinnen und Klienten, ihrer Bezugspersonen sowie der in diesem Bereich tätigen Fachpersonen befähigt.

Auf www.gesundheitsberufe.ch wird der Beruf näher beschrieben.

Anmeldung zur Prüfung

Gegenwärtig ist die Prüfung nicht ausgeschrieben.

Fachmann/frau in psychiatrischer Pflege und Betreuung FA

Fachmann/frau in psychiatrischer Pflege und Betreuung FA

Berufsbeschreibung

Fachfrauen und Fachmänner in psychiatrischer Pflege und Betreuung pflegen und betreuen Klientinnen und Klienten mit einer Beeinträchtigung der psychischen Gesundheit bedarfsgerecht in unterschiedlichen ambulanten und stationären Umfeldern des Gesundheits- und Sozialbereiches.

Auf www.gesundheitsberufe.ch wird der Beruf näher beschrieben.

Anmeldung zur Prüfung

Gegenwärtig ist die Prüfung nicht ausgeschrieben.

Bildungsangebote in den Regionen

Fachmann/frau Langzeitpflege und Betreuung FA

Fachmann/frau Langzeitpflege und Betreuung FA

Berufsbeschreibung

Fachfrauen und Fachmänner Langzeitpflege und -betreuung führen die bedarfs- und situationsgerechte Pflege und Betreuung von Klientinnen und Klienten in stationären und ambulanten Einrichtungen der Langzeitpflege durch. Sie wirken bei der Erarbeitung und Evaluation der Pflege- und Betreuungsplanung mit, dokumentieren diese und formulieren Vorschläge für Anpassungen.

Weitere Informationen zum Beruf: www.gesundheitsberufe.ch

Anmeldung zur Prüfung

Die Prüfung wird am 12. Februar 2021 ausgeschrieben.

Terminplanung zur Durchführung 2021

Voraussetzung

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Fachfrau oder Fachmann Gesundheit, ein Diplom als Pflegefachfrau DN I oder Pflegefachmann DN I, einen Fähigkeitsausweis in praktischer Krankenpflege des SRK oder einen gleichwertigen Ausweis

oder

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Fachfrau oder Fachmann Betreuung Fachrichtung Betagtenbetreuung oder generalistische Ausrichtung oder einen gleichwertigen Ausweis sowie über einen Kompetenznachweis über medizinaltechnische Verrichtungen.

sowie

mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in der Langzeitpflege und -betreuung.

Bildungsangebote in den Regionen

Qualitätssicherungskommission

Spezialist-in für angewandte Kinästhetik FA

Spezialist-in für angewandte Kinästhetik FA

Berufsbeschreibung

Die SpezialistIn für angewandte Kinästhetik befasst sich mit der Sensibilisierung der Bewegungswahrnehmung und der Entwicklung der Bewegungskompetenz in alltäglichen Aktivitäten.

Sie unterstützt in ihrem Praxisfeld die MitarbeiterInnen darin, die eigene Bewegung in den alltäglichen beruflichen Aktivitäten bewusst und differenziert wahrzunehmen sowie kompetent und gesundheitsfördernd an die jeweilige Situation anzupassen. Dadurch leistet sie einerseits einen wichtigen Beitrag zur Verringerung von arbeitsbedingten körperlichen Beschwerden und damit verbundenen Arbeitsausfällen. Sie ist andererseits in Pflege und Betreuung die SpezialistIn für die lern- und gesundheitsfördernde Unterstützung der KlientInnen in Alltagsaktivitäten (z.B. beim Sitzen, beim Aufstehen, beim Essen, beim Waschen). Sie entwickelt zusammen mit den MitarbeiterInnen und in Interaktion mit den KlientInnen individuell an deren Situation angepasste Unterstützungsangebote mit dem Ziel, dass die betroffenen Menschen ihre Bewegungsmöglichkeiten erweitern und ihre Aktivitäten möglichst selbstständig durchführen können.

Die SpezialistIn für angewandte Kinästhetik ist teil- oder vollzeitlich angestellt und arbeitet hauptsächlich in Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens. Sie ist in ihrem Betrieb die kompetente AnsprechpartnerIn und LernbegleiterIn für die nachhaltige Umsetzung von Kinästhetik im Alltag.

Sie analysiert und bearbeitet zusammen mit MitarbeiterInnen konkrete Praxissituationen und definiert mit allen Beteiligten das Lernpotenzial. Sie unterstützt professionell entsprechende Umsetzungsmassnahmen. Aufgrund aktueller Themen oder komplexer Situationen führt sie mit den MitarbeiterInnen Fallbearbeitungen durch, leitet Workshops, bearbeitet spezifische Fachthemen (wie z.B. Sturz, Schmerz, Aggression) aus kinästhetischen Blickwinkeln und begleitet die zugehörigen Lernprozesse. Sie arbeitet interdisziplinär mit allen Fachpersonen zusammen, z.B. mit Therapeuten, Pflegefachleuten, Ärzten, und beraten Angehörige. Dabei koordiniert, organisiert und dokumentiert sie selbständig ihre Arbeit.

Auf www.gesundheitsberufe.ch wird der Beruf näher beschrieben.

Rechtliches

Die Berufsprüfung Spezialist/in für angewandte Kinästhetik basiert auf folgenden Dokumenten:

Trägerschaft

Die folgenden Organisationen der Arbeitswelt bilden die Trägerschaft für die Berufsprüfung:

Social Media

    Kontakt

    Geschäftsstelle

    Prüfungssekretariat EPSanté
    Seilerstrasse 22
    3011 Bern
    031 380 88 68
    info@epsante.ch

    Öffnungszeiten Telefonzentrale

    Montag bis Donnerstag
    9 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr

    Freitag
    9 - 12 Uhr