Nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit

lernen – ausbilden – zusammenarbeiten

Mehr lesen

Jahresbericht 2020

Editorial

Sehr geehrte Partnerinnen und Partner von OdASanté

Die Covid-19-Pandemie zeigt eindrücklich auf, wie Anforderungen an Betriebe und Fachpersonen im Gesundheitsbereich rasch ändern und neue Kompetenzen in den Fokus rücken können. Doch auch längerfristige Entwicklungen können zusätzliche oder andere Kompetenzen erfordern. Akteurinnen und Akteure der Branche sind immer wieder aufgerufen, die Herausforderungen im Blick auf die Berufsbildung zu prüfen und den Wandel aktiv mitzugestalten.

Wichtiges Bindeglied

Gemeinsam mit ihren Mitgliederorganisationen ist es OdASanté ein wichtiges Anliegen, mit einer klaren, einheitlichen Stimme den neuen Herausforderungen im Bildungsbereich zu begegnen. Der 2020 initiierte Governance-Überprüfungsprozess des Vorstandes von OdASanté zeigt, dass OdASanté als Branchenorganisation und wichtiges Bindeglied innerhalb der Arbeitswelt Gesundheit verstanden wird und eine zentrale Funktion bei der Positionierung des Gesundheitsbereichs im bildungspolitischen Kontext hat.

Trotz der von der Covid-19-Pandemie vorgegebenen, veränderten Rahmenbedingungen konnten geplante Projekte gestartet sowie laufende Projekte weitergeführt und teilweise bereits abgeschlossen werden. So ist beispielsweise der Startschuss für das Projekt "Abschlüsse Pflege und Betreuung" gefallen, das die Überprüfung der heutigen und zukünftigen Kompetenzen der verschiedenen Abschlüsse im Berufsfeld Pflege und Betreuung zum Ziel hat. Im Auftrag des Vorstandes von OdASanté haben die delegierten Projektorgane ihre Arbeit aufgenommen.

Digitalisierung der Strukturen

OdASanté hat 2020 verstärkt in die Aktualisierung ihrer Web- und Social-Media-Informationsplattformen sowie in die Digitalisierung der Strukturen und Prozesse investiert. Damit ist es ihr gelungen, die Verbindung zu Vertreterinnen und Vertretern aus Bildung und Politik, zu den Kantonen, Fachverbänden und Kommissionen zu vertiefen. Sie nahm weiterhin ihre Drehscheibenfunktion wahr.

Insgesamt hat der Gesundheitsbereich auch während der Covid-19-Krise die Balance zwischen Berufsausübung und -bildung gut gemeistert und dafür gesorgt, dass die Lehrstellensituation weiterhin stabil bleibt. Gemäss ersten Prognosen lässt sich feststellen, dass sich bei den Eintritten in eine Berufslehre zum Assistenten Gesundheit und Soziales oder zur Fachfrau Gesundheit der langjährige Positivtrend fortsetzt. Im Gesundheitsbereich wird der Ausbildung von Nachwuchskräften eine hohe Priorität eingeräumt.

Covid-19 hat nicht nur die Arbeit in den Betrieben verändert, sondern auch neue Anforderungen an die Bildung gestellt. In Abstimmung mit dem Bund und den Kantonen hat OdASanté sichergestellt, dass die Lernenden einen Abschluss erlangen und somit als ausgebildete Fachkräfte in den Betrieb übertreten konnten.

Herzlichen Dank

Geschätzte Partnerinnen und Partner, im Namen des Vorstandes und der Geschäftsstelle von OdASanté danken wir Ihnen ganz herzlich für Ihre wertvolle Unterstützung zugunsten der Berufsbildung in dieser aussergewöhnlichen Zeit. Bleiben Sie gesund.

Meilensteine

März 2020

Beginn der Pandemie - Regelung QV

Im März 2020 erfasste die Covid19-Welle die Schweiz. Es galt, die Prozesse auf die neue Situation auszurichten, die Systeme anzupassen, ohne die laufenden Aufgaben und Projekte komplett zu stoppen. Übergeordnet spielten OdASanté und Savoirsocial eine wichtige Rolle bei der Neuregelung des Qualifikationsverfahrens für die Berufe Assistent-in Gesundheit EBA und Soziales und Fachmann/frau Gesundheit EFZ. In enger Zusammenarbeit mit den Fachverbänden und den kantonalen Organisationen der Arbeitswelt sowie in Abstimmung mit dem Bund galt es, die Grundlagen zu schaffen für die Entwicklung einer national einheitlichen Lösung, mit dem Ziel, Lernenden im Abschlussjahr ein gesetzlich abgestütztes Qualifikationsverfahren zu ermöglichen. Sämtliche Informationen dazu hat OdASanté auf einer eigens dafür eingerichteten Corona-Webseite publiziert.

September 2020

SwissSkills Championships 2020 in Zürich

Nach der Corona-bedingten Verschiebung der SwissSkills 2020 ins Jahr 2022 hat OdASanté mit ihren Partnerorganisationen und den kantonalen Organisationen der Arbeitswelt ein Ersatzformat für den Gesundheitsbereich erarbeitet. Die Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit, die sich für die SwissSkills 2020 qualifiziert hatten, durften sich in einem alternativen Setting unter dem Titel "SwissSkills Championships 2020" beweisen. Die Vorausscheidungswettkämpfe und der Finalwettkampf fanden am 10. und 12. September 2020 im neuen ÜK-Zentrum der OdA Gesundheit Zürich statt. Schweizermeisterin wurde Monika Signer vom Kantonsspital Münsterlingen (TG). Rang 2 belegte Kilian Schmid aus Luzern, Rang 3 Lenia Butzerin aus Graubünden.

Dezember 2020

OdASanté modern, digital aufgestellt

OdASanté hat ihre Webplattform gesamterneuert und auf eine neue Basis gestellt. Die Plattform umfasst die Webseiten odasante.ch, gesundheitsberufe.ch und epsante.ch, welche in einem zeitgemässen Look erscheinen und über eine in sich geschlossene Informationsarchitektur verfügen. Auch wurde die Benutzerführung verbessert.

Projekte

Governance

Die Berufsbildung im Gesundheitsbereich unterliegt einem stetigen Wandel und es sind die Betriebe, die Bildungsanbieter, die Fachverbände und nicht zuletzt die öffentlichen Institutionen, die diesen Wandel mitgestalten. Im Zuge dieser Weiterentwicklung ist es auch für OdASanté und deren Mitglieder unabdingbar, die gemeinsame Zusammenarbeit gezielter auf die neuen Herausforderungen im Bildungsbereich auszurichten. Um diese Zusammenarbeit in Konformität mit der Strategie 2025 zu festigen, hat der Vorstand von OdASanté einen Governance-Überprüfungsprozess in die Wege geleitet. Dieser Prozess findet voraussichtlich 2021 seinen Abschluss.

Abschlüsse Pflege und Betreuung

Mit dem Projekt "Abschlüsse in Pflege und Betreuung" entwickelt OdASanté ein Instrument beziehungsweise eine Methode, welche eine vergleichbare Darstellung der heutigen und zukünftigen Kompetenzen der verschiedenen Abschlüsse im Berufsfeld Pflege und Betreuung unabhängig von der Struktur der Bildungserlasse erlaubt. Erarbeitet werden sollen Methoden, die es erlauben, dass heutige und zukünftige Kompetenzen der verschiedenen Abschlüsse im Berufsfeld Pflege und Betreuung koordiniert weiterentwickelt werden können.

langzeit-pflege.ch

OdASanté ist weiterhin als Co-Trägerin an der Kampagne "Karriere machen als Mensch", vormals "Der wichtigste Job der Schweiz" beteiligt. Die 2021 preisgekrönte Kampagne bezweckt die Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Pflegeberufe im Langzeitbereich und besticht durch ihr breites Informationsangebot unter langzeit-pflege.ch.

berufsbildungplus.ch

Die Mitgestaltung der nationalen Kampagne BERUFSBILDUNGPLUS.CH des Staatssekretariates für Bildung, Forschung und Innovation SBFI bleibt ein wichtiges Engagement von OdASanté. Dabei unterstützt sie verschiedene Aktionen rund um die Rekrutierung von Lernenden unter Coronabedingungen und nutzt die daraus resultierenden Kampagnenelemente für die eigene Kommunikation.

Berufsbildung 2030

OdASanté ist seit 2016 in ihrer Rolle als Verbundpartnerin an der Initiative "Berufsbildung 2030" beteiligt. Die Initiative hat zum Ziel, das Berufsbildungssystem noch gezielter auf die zukünftigen Entwickldungen auszurichten. Im Fokus stehen Megatrends wie Digitalisierung, steigende berufliche Mobilität oder demografischer Wandel. Diese stellen neue Anforderungen an Fachkräfte und Unternehmen und müssen frühzeitig erkannt werden. OdASanté trägt dazu bei, dass auch der Gesundheitsbereich sich aktiv mit diesen Themen befasst und die Ausbildung entsprechend gestaltet.

Eidgenössische Prüfungen

Reges Interesse an den eidgenössischen Prüfungen

Die eidgenössischen Prüfungen im Gesundheitsbereich stossen auf Interesse. 2020 haben

  • 234 Personen an der eidgenössischen Berufsprüfung zur Fachfrau respektive zum Fachmann Langzeitpflege und -betreuung teilgenommen. 134 haben die Prüfung bestanden und den Fachausweis erhalten.
  • 23 Fachpersonen als Erste überhaupt ihren Fachausweis als Spezialist-in für angewandte Kinästhetik entgegengenommen.
  • 16 neue Fachexperten und Fachexpertinnen in Infektionsprävention im Gesundheitswesen das eidgenössische Diplom (HFP) erhalten.

Organisation und Durchführung: EPSanté

Die Organisation und Durchführung der genannten sowie weiterer Prüfungen obliegt dem Prüfungssekretariat EPSanté. Unter www.epsante.ch finden sich alle relevanten Dokumente sowie die Anmeldebestimmungen zu den einzelnen Prüfungen.

Statistiken

Eintritte in eine Ausbildung auf Sekundarstufe II

Eintritte in eine Ausbildung auf Stufe Tertiär B

Eintritte in eine Ausbildung auf Stufe Tertiär A

Abschlüsse auf Sekundarstufe II

Abschlüsse auf Stufe Tertiär B

Abschlüsse auf Stufe Tertiär A

Nachdiplomstudiengänge HF - Eintritte und Abschlüsse

Eidg. Prüfungen im Gesundheitsbereich - Fachausweise und Diplome

Ausblick 2021

Weiterhin im Fokus: Rahmenlehrpläne

In Zusammenarbeit mit dem Verband Bildungszentren Gesundheit Schweiz BGS setzt OdASanté ihre 2020 begonnene Arbeit an der Neugenehmigung aller Rahmenlehrpläne fort. Dabei werden hauptsächlich formale Anpassungen gemäss MiVo-HF 2017 vorgenommen. Bei gewissen Rahmenlehrplänen stehen auch inhaltliche Anpassungen zur Diskussion. Es sind aber kaum wesentliche Änderungen am Bildungsangebot zu erwarten. Projektabschluss ist 2022.

Informationen von OdASanté in drei Landessprachen

OdASanté baut ihr Informationsangebot auf odasante.ch und epsante.ch auf Italienisch aus. Ziel ist es, nicht alle, aber die relevantesten und meistgebrauchten Dokumente und Informationen in den drei Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch anzubieten.

Magazin

Bilanz und Erfolgsrechnung

Die Revisionsstelle von OdASanté hat die Jahresrechnung des Vereins OdASanté für das am 31. Dezember 2020 abgeschlossene Geschäftsjahr überprüft. Hier sind Bilanz und Erfolgsrechnung einsehbar.

Dienste

Individuelle Flyer für das Berufsmarketing

Seit Dezember 2020 bietet OdASanté unter dem Label gesundheitsberufe.ch Informationsflyer zu mehr als 30 Gesundheitsberufen an. Diese können von Organisationen der Arbeitswelt, Fachverbänden oder Betrieben über ein eigens dafür eingerichtetes Tool, den sogenannten Flyergenerator, teilweise individuell angepasst werden. Wer den Flyergenerator nutzen will, akkreditiert sich vorgängig bei OdASanté unter Angabe des Verwendungszwecks und Berücksichtigung der Nutzungsbedingungen.

Dokumentation der beruflichen Praxis

Seit jeher bietet OdASanté auf ihrer Webseite wichtige Hilfsmittel zur Ausbildung von Lernenden auf Stufe Sekundar II. Als konkrete Ausbildungsgrundlage steht für Berufsbildende und Lernende das Ausbildungshandbuch zur Verfügung, das nebst der Bildungsverordnung und dem Bildungsplan auch das Bildungsprogramm, einen Modell-Lehrgang und viele weitere Ressourcen umfasst. Die Details dazu sind auf odasante.ch unter den jeweiligen Berufen abgelegt.