header_epsante_thumb.png
Eidgenössische Prüfungen im Gesundheitsbereich

Informieren Sie sich über die Prüfungsangebote.

Mehr lesen
 Slider_LZPB.png
BP Langzeitpflege und -betreuung

Jetzt zur Prüfung anmelden! Anmeldefrist ist der 12. April 2024.

Mehr lesen
 Stelle.png
Gesucht: Prüfungsleiter:in

Werden Sie Teil des Teams von EPSanté! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Mehr lesen
 FA2024_CRK00165-Verbessert-RR_skaliert.jpg
Herzlichen Glückwunsch!

169 Fachausweise und Diplome überreicht

Mehr lesen
 slider_diplomerwerb.jpg
Prüfungsfrei zum HFP-Diplom

Inhaberinnen und Inhaber von Abschlüssen Höfa 1 mit Schwerpunkt Onkologiepflege oder Diabetespflege und -beratung können das Diplom ohne Prüfung verlangen.

Mehr lesen

Prüfungsfrei zum HFP-Diplom

HFP - Fachexperte/in in Diabetesfachberatung HFP - Fachexperte/in in Onkologiepflege

Inhaberinnen und Inhaber von Abschlüssen Höfa 1 mit Schwerpunkt Onkologiepflege oder Diabetespflege und -beratung und entsprechender Berufspraxis können gemäss den Prüfungsordnungen das Diplom ohne Prüfung verlangen – dies im Sinne einer Übergangsbestimmung. Die Details zum Prozedere sind auf epsante.ch aufgeschaltet.

Inhaberinnen und Inhaber des Abschlusses Höhere Fachausbildung 1 Schwerpunkt Onkologiepflege oder Diabetespflege und -beratung des Schweizer Berufsverbands der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) können gemäss Artikel 9.1 der Prüfungsordnungen zur Höheren Fachprüfung in Onkologiepflege sowie zur Diabetesfachberatung prüfungsfrei das Diplom verlangen. Voraussetzung ist eine Berufspraxis im jeweiligen Fachbereich im Äquivalent von drei Jahren bei einem Beschäftigungsgrad von 80%. Wer das Diplom auf diesem Weg erwerben will, muss den zuständigen Qualitätssicherungskommissionen innerhalb von fünf Jahren ab Durchführung der ersten Prüfung ein gebührenpflichtiges Gesuch stellen. Die ersten Höheren Fachprüfungen haben am 10. und 11. Mai 2023 stattgefunden.

Die für die Übergangsbestimmungen zuständigen Qualitätssicherungskommissionen (QSK) haben das Verfahren und die für die Bearbeitung erforderlichen Gebühren festgelegt. Die für das Prozedere erforderlichen Dokumente wurden entwickelt und mit einem Anmeldeformular unter epsante.ch publiziert.