Krebs_Pru__fung_6.JPG
Nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit

lernen – ausbilden – zusammenarbeiten

 slide_jahresbericht_2023.jpg
Jahresbericht 2023

Neu aufgestellt unterwegs

Mehr lesen
 slider_dansk.png
Besuch aus Dänemark

"Schweizer Bildungssystem lässt alle Wege offen"

Mehr lesen
 Sl_Louisa_Kistler.jpg
WorldSkills 2024

Louisa Kistler macht sich startklar!

Mehr lesen
 SwissSkills_Anmeldung.png
Teilnahme SwissSkills 2025

Wenden Sie sich an Ihre kantonale OdA.

Mehr lesen

63 neue Medizinproduktetechnologinnen und -technologen sind fit für den Arbeitsmarkt

EFZ - Medizinproduktetechnologe/in

Ende Juli 2023 erlangten 63 angehende Medizinproduktetechnologen und -technologinnen (MPT) das eidgenössische Fähigkeitszeugnis und sind nun bereit für den Einstieg in den Arbeitsmarkt. Am 30. August wurden in Zürich 36 Absolventinnen und Absolventen aus der Deutschschweiz geehrt.

“Ohne gut funktionierende Zentralsterilisation ist der Betrieb in einem Operationsbereich nicht effizient zu betreiben und die qualitative hochwertige Versorgung der Patienten gefährdet”, sagte Alexandra Heilbronner, Geschäftsführerin von OdASanté, in ihrer Begrüssungsrede anlässlich der Deutschschweizer Lehrabschlussfeier der Medizinproduktetechnologinnen und -technologen im Auditorium der OdA Gesundheit Zürich. Rolf Curschellas, Direktor HRM im Universitätsspital Zürich und Mitglied im Vorstand von OdASanté, wies indessen in seiner Ansprache auf die Entwicklung des Berufes und dessen Wichtigkeit hin: “Die Anforderungen an die Berufsleute sind sehr hoch. Denn: Die Chirurginnen und Chirurgen müssen sich jederzeit auf die Kompetenz der Medizinproduktetechnologinnen und -technologen verlassen können – und das dürfen sie.”

Beruf erfreut sich wachsender Beliebtheit

OdASanté ist Trägerin der beruflichen Grundbildung zur/zum Medizinproduktetechnologen/in, die sich wachsender Beliebtheit erfreut. Seit ihrer Einführung im Jahr 2018 erlangen jährlich immer mehr Personen das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ). In diesem Jahr haben schweizweit 63 Lernende ihre Ausbildung sowohl im Rahmen der dreijährigen Grundbildung als auch – und dies zu einem beachtlichen Teil – gemäss Artikel 32 der Verordnung über die Berufsbildung abgeschlossen. Artikel 32 besagt, dass Erwachsene ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder Berufsattest (EBA) erlangen können, ohne die entsprechende berufliche Grundbildung absolviert zu haben. Aufgrund ihrer Berufserfahrung können sie sich jeweils direkt dem Qualifikationsverfahren stellen.

Ein verantwortungsvoller Beruf

Medizinproduktetechnologinnen und -technologen sind in der betrieblichen Praxis für die fachgerechte Aufbereitung und Wartung medizinischer Geräte verantwortlich. Meist handelt es sich dabei um Instrumente und Apparate, die bei chirurgischen Eingriffen, diagnostischen Verfahren und der allgemeinen Pflege verwendet werden.

Wie im Bereich der beruflichen Grundbildung üblich, findet auch die MPT-Ausbildung an drei Lernorten statt: Für die praktischen Skills sind die Betriebe zuständig, für den Allgemein- und Fachunterricht das Bildungszentrum Careum und für die überbetrieblichen Kurse die OdA Gesundheit Zürich.

Herzliche Gratulation!

Neben Alexandra Heilbronner und Rolf Curschellas gestalteten Corinne Artho, Verantwortliche MPT bei der OdA Gesundheit Zürich, Norma Hermann, Vize-Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Sterilgutversorgung SGSV, und Mario Rocha Sampaio, Präsident der SGSV-Sektion Deutschschweiz, die Lehrabschlussfeier mit. Sie gratulierten den anwesenden Nachwuchsfachkräften zur grossartigen Leistung.

Feier demnächst auch in der Westschweiz

Die Feier für die Absolventinnen und Absolventen aus der französischen Schweiz ist für den Herbst geplant.