Über uns

OdASanté ist die Nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit. Sie vertritt die gesamt-schweizerischen Interessen der Gesundheitsbranche in Bildungsfragen für Gesundheitsberufe. Sie wurde am 12. Mai 2005 gegründet und besteht aus den Spitzenverbänden der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen im Gesundheitswesen, der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren GDK und den kantonalen und regionalen Organisationen der Arbeitswelt Gesundheit der Deutschschweiz und der lateinischen Schweiz.

OdASanté-Tagung 2019

Perspektive 2030 – Flexibilisierung der Berufsbildung im Gesundheitsbereich

Wenn es um die Flexibilität der Ausbildung im Gesundheitswesen geht, stellt sich die Frage, auf welchen neuen Modellen sie basieren soll.

  • Welche Massnahmen sind erforderlich, um die möglichen Modelle bis 2030 umzusetzen?
  • Sind der Flexibilität Grenzen gesetzt?

Mit diesen und weiteren Fragen rund um die Zukunft des Bildungssystems im Gesundheitsbereich befasste sich die Tagung zum Thema «Perspektive 2030 – Flexibilisierung der Berufsbildung im Gesundheitsbereich», welche von OdASanté, der nationalen Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit, am 5. November 2019 im Stade de Suisse in Bern durchgeführt wurde.

Nachfolgend können Sie die Präsentationen und Dokumentationen herunterladen.

Hauptreferate

Dokumentationen zu den Workshops

  1. Modularisierung als ein Element der Flexibilisierung
    Thomas Staub, Berufsfachschule Bern gibb

    Präsentation
  2. Transversale Kompetenzen für die Arbeitswelt von morgen – Möglichkeiten, Herausforderungen und Grenzen
    Prof. Dr. Ursula Scharnhorst, EHB

    Präsentation
  3. Das (ungenutzte) Potenzial der Lernortkooperation
    Iris Ludwig, Berner Bildungszentrum Pflege Rocco Umbescheidt, Höhere Fachschule Gesundheit und Soziales

    Präsentation / Infoblatt
  4. Im Wandel – die zukünftige Rolle von Berufsbildnerinnen und Berufsbildnern
    André Zbinden, EHB

    Präsentation
  5. Flexibilisierung der Lernortkooperation durch digitale Plattformen
    Dr. Jessica Dehler, EPFL Dr. Guillaume Zufferey, Lateral Studio Sàrl

    Präsentation
  6. Maximal verschränkte Bildungsangebote – ein Beispiel aus der Zentralschweiz
    Andreas Mayer, XUND Bildungszentrum Gesundheit Zentralschweiz

    Link zum Video

Impressionen der Tagung

Fotos: Stefan Marthaler

Vision & Auftrag

Vision von OdASanté

OdASanté ist der gesamtschweizerische Branchenverband für die Bildung im Gesundheitswesen und Ansprechpartner in der Verbundpartnerschaft, für Bildungsanbieter, Behörden und Politik für Fragen der Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Gesundheitsberufe. Sie sucht und stärkt die Zusammenarbeit mit allen Partnern und integriert interessierte Verbände. Sie setzt sich dafür ein, dass in der Schweiz genügend Gesundheitsfachleute bedarfsgerecht und mit einer guten Ausbildungsqualität aus- und weitergebildet werden.

Auftrag von OdASanté

OdASanté vertritt die gesamtschweizerischen Interessen der Gesundheitsbranche in Bildungsfragen für Gesundheitsberufe. Sie übernimmt als Partnerin von Bund, Kantonen und Bildungsanbietern eine federführende Rolle bei der Gestaltung, der Angebotssteuerung und der Weiterentwicklung der Bildung im Gesundheitswesen.

OdASanté strebt den Einbezug der Vertretungen der Verbände und Organisationen an, welche für die integrierte Gesundheitsversorgung von Bedeutung sind und die bildungspolitischen Ziele und Grundsätze von OdASanté unterstützen.

Die bildungspolitischen Aktivitäten von OdASanté sind auf einen nachhaltigen Beitrag zur Lösung der Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung ausgerichtet.

OdASanté berücksichtigt alle Versorgungsbereiche und Berufe, die für eine qualitativ hochstehende Gesundheitsversorgung der Bevölkerung von aktueller oder absehbarer Bedeutung sind.

OdASanté wirkt an der Gestaltung von Vorlagen mit bildungspolitischer Bedeutung mit und nimmt Stellung zu Vernehmlassungen. Sofern erforderlich, ergreift OdASanté Initiativen, um die rechtlichen Rahmenbedingungen zu verändern oder zu ergänzen.

OdASanté setzt sich für eine transparente, leistungsgerechte und nachhaltige Bildungsfinanzierung ein.

Statuten OdASanté - gültig seit dem 18. Juni 2015

Geschäftsordnung OdASanté - Stand 1. Juli 2012

Strategie 2025

Die Strategie 2025 von OdASanté stellt sicher, dass der Bedarf der Praxis nach genügend Berufsfachleuten mit den erforderlichen beruflichen Handlungskompetenzen langfristig gedeckt ist. Sie orientiert sich an handlungsleitenden Zielen der Branche, antizipiert Entwicklungen und bildet die Grundlage für die strategische Aufgabenplanung und das strategische Controlling und Reporting.

Das komplette Strategiepapier gibt es hier.

Trägerorganisationen

Vertretung der für die Versorgungssicherheit und Gesundheitspolizei verantwortlichen Behörden

Vertretung der institutionellen Arbeitgeber im Gesundheitsbereich

Vertretung der Kant. OdA Gesundheit

Vertretung der Arbeitnehmerverbände

Mitgliederversammlung

Vertretung H+ Die Spitäler der Schweiz

  • Jürg Winkler

Vertretung Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren GDK

  • Michael Jordi

Vertretung Spitex Schweiz

  • Ursula Ledermann

Vertretung CURAVIVA Verband Heime und Institutionen Schweiz

  • Daniel Höchli

Vertretung Kant. OdA Gesundheit

  • Franziska Mattes (KOGS)
  • Hubert Schaller (OrTra Latine)

Vertretung Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK

  • Yvonne Ribi

Vertretung Foederatio Medicorum Chirurgicorum Helvetica fmCh (B-Mitglied)

  • Markus Trutmann

Vertretung Schweizerischer Verband der medizinisch-technischen und medizinisch-therapeutischen Gesundheitsberufe SVMTT (B-Mitglied)

  • Cornelia Jäggi

Vertretung Schweizerische Gesellschaft für Sterilgutversorgung SGSV (B-Mitglied)

  • Esther Michaud

Vertretung Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO (B-Mitglied)

  • Marcel Cuendet

Vorstand

Vertretung H+ Die Spitäler der Schweiz

  • Anne-Geneviève Bütikofer, Direktorin H+ Die Spitäler der Schweiz, Präsidentin OdASanté
  • Stefan Kuhn, Leiter Pflegedienst Stationäre Dienste, Luzerner Psychiatrie
  • Rolf Curschellas, Direktor Human Resources Management und Mitglied der Spitaldirektion des UniversitätsSpital Zürich

Vertretung Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren GDK

  • Annette Grünig, Projektleiterin GDK-Zentralsekretariat, Vize-Präsidentin OdASanté
  • Danny Heilbronn, Leiter Dienststelle Berufsbildung, Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern

Vertretung Spitex Schweiz

  • Marianne Pfister, Zentralsekretärin

Vertretung CURAVIVA Verband Heime und Institutionen Schweiz

  • Luc Dapples, Vorstandsmitglied CURAVIVA
  • Monika Weder, Leiterin Geschäftsbereich Bildung

Vertretung Kant. OdA Gesundheit

  • Marco Borsotti, Präsident KOGS
  • Lukas S. Furler, Vizepräsident KOGS
  • Sandra Bernasconi, Koordinatorin FORMAS

Vertretung Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK

  • Sophie Ley

Die Amtsperiode dauert vom 1. Juli 2016 - 30. Juni 2020.

Vertretung in Gremien

OdASanté ist ebenfalls aktiv in verschiedenen nationalen Gremien zur Bildungspolitik vertreten.

Eidgenössische Berufsbildungskommission EBBK

  • Vertreten durch Urs Sieber

Eidgenössische Kommission für höhere Fachschulen EKHF

  • Vertreten durch Petra Wittwer-Bernhard

Rat des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung EHB-Rat

  • Vertreten durch Angelika Locher Schmid

Eidgenössische Kommission für Berufsbildungsverantwortliche EKBV

  • Vertreten durch Petra Wittwer-Bernhard

Fachkommission

Umsetzungskommission

Die Umsetzungskommission von OdASanté ist eine ständige Kommission gemäss Abschnitt V, Buchstabe A, Artikel 17 der Statuten von OdASanté.

Der Vorstand OdASanté regelt die Mitgliedschaft, die Konstituierung sowie die Aufgaben und die Kompetenzen der Umsetzungskommission in diesem Geschäftsreglement.

Mitglieder in der Umsetzungskommission sind:

  • Die Geschäftsführer/innen aller kantonalen oder regionalen OdA Gesundheit bzw. OdA Gesundheit und Soziales. Diese sind Mitglieder von Amtes wegen.
  • Je eine Vertretung der Dachverbände der kantonalen und regionalen OdA Gesundheit und OdA Gesundheit und Soziales der Deutschschweiz und der lateinischen Schweiz.
  • Die Leitung der Geschäftsstelle OdASanté als Mitglied mit beratender Stimme.

Geschäftsreglement der Umsetzungskommission von OdASanté vom 05.09.2012

Kantonale OdA

Die kantonalen/regionalen Organisation der Arbeitswelt (OdA) engagieren sich in der Berufsbildung und fördern den Nachwuchs gut ausgebildeter Fachpersonen für die Gesundheitsinstitutionen.

Deutschsprachige Regionen

Französischsprachige Regionen

Italienischsprachige Region

Geschäftsstelle

Seilerstrasse 22
3011 Bern
031 380 88 88
info@odasante.ch

Öffnungszeiten Telefonzentrale

Montag bis Donnerstag
8.30 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

Freitag
8.30 - 12.00 Uhr

Team


  
Urs Sieber
Geschäftsführer
031 380 88 81
urs.sieber@odasante.ch


  
Petra Wittwer-Bernhard
Stv. Geschäftsführerin
031 380 88 82
petra.wittwer@odasante.ch


  
Peter Studer
Leiter Geschäftsbereich Grundsatzfragen und Politik
031 380 88 86
peter.studer@odasante.ch


  
Katrin Arnold
Bereichsleiterin Systempflege
031 380 88 84 
katrin.arnold@odasante.ch


  
Martina Brugger
Mitarbeiterin Administration
031 380 88 80
martina.brugger@odasante.ch


  
Luca D'Alessandro
Verantwortlicher Kommunikation
031 380 88 83
luca.dalessandro@odasante.ch


  
Riccardo Mero
Projektleiter Systempflege
031 380 88 85
riccardo.mero@odasante.ch


  
Susann Siegfried
Projektleiterin Überwachungspflege
031 380 88 62
susann.siegfried @odasante.ch


  
Valérie Tête
Mitarbeiterin Administration
031 380 88 87
valerie.tete@odasante.ch

Situationsplan OdASanté

Anreise via Bahnhof Bern

zu Fuss

Ausgang Welle, ca. 5 Min.

mit dem Tram

Ausgang Bahnhofplatz, ca. 5 - 10 Min.
Tram Nr. 3, Weissenbühl
Tram Nr. 6, Fischermätteli
Tram Nr. 7, Bümpliz
Tram Nr. 8, Brünnen Westside
bis Haltestelle Kocherpark

Anreise mit dem Auto

Autobahnausfahrt Bern-Forsthaus
Richtung Zentrum / Bahnhof
Parking City West

Situationsplan